Der Vogel Gryff tanzt wieder

Vogel Gryff, der Wilde Maa und der Leu sind die Symbolfiguren der drei Ehrengesellschaften im Kleinbasel. Jedes Jahr im Januar feiern sie den Vogel-Gryff-Tag. Der Wilde Maa fährt mit einem Floss den Rhein hinunter, begleitet von lauten Trommeln und Kanonenschüssen – Achtung, das dätscht richtig – nicht Erschrecken! 

Später kommen der Vogel Gryff und der Leu dazu und zusammen tanzen sie durchs Kleinbasel. Sie achten gut drauf, dass sie immer ins Kleinbasel schauen und ja nicht ins Grossbasel – das Grossbasel sieht so nur ihre „Fudis“. Der Wilde Maa schwingt dabei sein Tannenbäumchen und vier Uelis sammeln Geld für die Armen.

Das Fest gibt es schon richtig lange, das haben sie schon gefeiert als es noch Ritter gab. Damals haben die drei Gesellschaften mit vielen Waffen von der Stadtmauer aus Basel vor fremden Angreifern beschützt. Alle Infos und Zeitangaben: Vogel Gryff

Kennst du den Reim von Anna Keller? Sie war vor langer Zeit Lehrerin in Basel und eine richtig starke Frau. Von ihr gibt es auch viele Kinderbücher (u.a. auf Baseldeutsch).

Vogel Gryff

Was glepft? E Schuss! Was mag das sy?
Dert tanzt jo aine uff em Rhy.
E Dannebaimli schwingt er
und ains, zwai, drei verdringgt er.

Nai, nai, das gfallt im Wilde Maa.
D’Kanone gracht. Jetzt kunnt er aa.
E-n-Ueli bättlet Batze.
Dr Lai winggt mit de Datze.

Bym Käppelijoch gumpt stolz und styff
näben Wilde Maa und Lai dr Gryff,
und dausig Basler lache
ab däne-n-alte Sache.